2020-05

Seite bearbeiten

Stammtisch Datum: 07. Mai 2020

Ort: Überall. Nur nicht in der Gaststätte Graf Moltke / Schnitzelkönig, Stuttgart

Thema:  Access Stammtisch in Corona-Zeiten

Teilnehmer:  Dagmar Lutz, Uwe Krause, Ulrich Klein, Thomas Kowoll, Armin Hess, Olaf Kretschmann, Olli Dürrschmidt

Bericht: Olli Dürrschmidt

Hallo Access-Gemeinde

20 Jahre sind eine verdam…t lange Zeit und damit wird es nötig, wieder einmal einiges zu ändern, neu oder anders zu machen. Fangen wir also einmal an.

  • Zuerst einmal wird es Zeit, dass wir das Alter unseres Stammtisches richtig angeben. beim heutigen Event ist uns aufgefallen, dass im Kopf schon lange steht „seit über 17 Jahren“ und dabei haben wir im November 2019 unser 20jähriges Jubiläum gehabt. Habe ich geändert. Check!
  • Und in der 20jährigen Geschichte ist es nun zum zweiten Mal vorgekommen, dass der Stammtsich ausgefallen ist.
    Und wieder sind die Chinesen schuld. Waren es beim letzten Mal die Umbauprobleme unseres Wirtes, als er das neue Lokal vom chinesischen Vorbesitzer mit Baumängeln übernommen hatte und nicht rechtzeitig neueröffnen konnte, so war es diesmal Corona frisch aus China.
  • Dadurch bedingt dann auch gleich das 3. Novum. Ein virtueller Stammtisch.

Auf Einladung durch den Newsletter trafen sich die oben genannten in der üblichen lockeren Art (die einen überpünktlich, die anderen wie es zeitlich passt) ab 19:00 zum ersten Treffen mittels Microsoft Teams.

Uwe hatte den Teamraum bereits in der vergangenen Woche angelegt und mit mir ein paar erste Chat- und Video-Versuche unternommen. Dadurch waren wir überzeugt, dass auch der Event sofort laufen würde. Leider sollte Teams usn hier eines besseren belehren.

MIt Dagmar und Uwe fanden wir sofort als kleine Gruppe zusammen. Armin hatte ebenfalls keine Probleme dazu zu stoßen, aber als dann die nächsten hinzu kommen wiollten, ergab sich ein ewiges Hinein und Hinaus. Mal fehlte dieser, mal jener und mal waren alle in einem separten Call und einer allein.
Abhilfe brachte dann ein beherztes Beeenden der gesamten Sitzung und ein Neustart (typische Microsoft).


Dafür fand dann auch Olaf vpm Stammtisch München zu uns und wir konnten endlich richtig im Großen Kreis diskutieren. Um es vorneweg zu nehmen, wir haben dies bis 22:20 geschafft. Themen gab es dazu genug.
Neben den Diskussionen über Corona im Grundproblem, über die Bedeutung für die Wirtschaft bis hin zu den zukünftigen Treffen des Stammtisches. Es war eine rege Diskussion. Diese ging dann irgendwann in die datenschutzrechtliche Betrachtung der angedachten Corona-App und ähnliches über, bevor wir uns dann doch wieder auf die Basics besannen.
Thomas berichtete von seinen Eindrücken beim großen Access-Event in Wien, Olaf von der Zukunftsplanung der Kollegen vom Münchner Stammtisch (einem Wechsel/Mix aus Präsenz- und Virtuell-Treffen) und was es aktuell bei den Kollegen im Main-Gebiet von Rüsselsheim neues gibt.

Schließlich (wie so oft gegen Ende) wurde es dann doch noch einmal technisch auf die „kleine“ Frage von Thomas, ob jemadn Erfahrungen mit Telefon-Kopplung an Outlook etc. hat. Hie rkonnte Uwe aus seinem reichhaltigen Erfahrungen berichten, so dass ich auch wieder einmal mit neuem Wissen heim bin. Ach Blödsinn, ich war ja die ganze Zeit daheim.

Fazit des Abends:

  • Es geht auch virtuell, aber es ist anstrengender. Alle bekommen ALLES mit, wohingegen sich sonst kleine Diskussionsgruppen gebildet haben
  • Die Schnitzel von unserem Koch Steffen fehlen ebenso wie der Service unserer Frau Geistbeck, die immer erkennt, wenn jemand Durst hat.
  • Man muss sich zuerst daran gewöhnen, dass maximal 4 Video-Bilder auf dem Schirm sind und diese immer wechseln, wenn sich Teilnehmer neu zu Wort melden und andere dafür stumm sind.
  • Faszinierend ist hingegen die Technik, mit der man den Hintergrund gegen ein neutrales Bild austauschen kann. Niemand der Teilnehmer sieht also, wenn man im Hintergrund das Chaos toben hat und selbst Personen im Hintergrund werden damit KOMPLETT ausgebendet.

Man kann es in der Tat einmal so machen, aber es ersetzt weder sozial noch fachlich die Gespräche beim Stammtisch im Stuttgarter-Westen.
Bleibt also zu hoffen, dass wir bald wieder in gewohnter Art zusammen sitzen können. Zumindest wurde heute schon einmal darüber philosophiert, ob und wie man diesen Sommer einen entsprechenden Wochenend-Event gestalten könnte.

Suchen
Kategorien